Skip to main content
16. Mai 2024
Patriarch Kirill hat Vladimir Putin zu seiner fünften Amtszeit als russischer Präsident gratuliert. Bei einem kurzen Dankgottesdienst am 7. Mai, der traditionell auf dem Programm der Amtseinführung steht, rühmte der Patriarch Putin für seine Kombination aus „Güte und Strenge“ und sprach dank seiner Präsidentschaft von einer günstigen Zeit: „Unsere Zeit ist von großer göttlicher Güte gekennzeichnet, wenn an der Spitze des russischen Staats ein orthodoxer Mann steht, der sich seines Glaubens ni...
02. Mai 2024
Die Parlamentarische Versammlung des Europarats (PACE) hat in einer Resolution die Russische Orthodoxe Kirche (ROK) für Kriegsverbrechen gegen die Ukraine mitverantwortlich gemacht. Mit der Resolution wollte die Parlamentarische Versammlung dem im Februar 2024 in Haft verstorbenen Alexej Navalnyj Tribut zollen und forderte zugleich energische Maßnahmen gegen das Regime von Vladimir Putin. Dabei bezeichnete sie Russland unter Putins Herrschaft als „de facto Diktatur“, deren Regime einen „Krieg...
02. Mai 2024
Das Moskauer Patriarchat hat den Priester bestraft, der Anfang März am Grab des Oppositionellen Alexej Navalnyj einen Gedenkgottesdienst gefeiert hatte. Dimitrij Safronov wurde von seinem Dienst in einer Moskauer Kirche entbunden und ist für drei Jahre als Priester suspendiert worden. Er darf in dieser Zeit keinen Segen sprechen, weder Priestergewand noch Priesterkreuz tragen und muss in einer anderen Moskauer Kirche als Psalmleser dienen. In drei Jahren, nach der Verbüßung seiner Strafe, wir...
18. April 2024
Der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) zeigt sich besorgt über das jüngste Dokument des Weltkonzils des Russischen Volkes. In dem Dokument mit dem Titel „Gegenwart und Zukunft der Russischen Welt“ werde die sog. „Spezialoperation“ in der Ukraine als „Heiliger Krieg“ bezeichnet, was bei den Mitgliedern des ÖRK „tiefe Besorgnis“ ausgelöst habe. Im Namen des ÖRK forderte dessen Generalsekretär Jerry Pillay am 12. April vom russischen Patriarchen Kirill eine Erklärung, ob das Dokument als Ausdruck...
18. April 2024
Der oberste Kirchenrat der Russischen Orthodoxen Kirche (ROK) hat sich in seiner Sitzung am 16. April 2024 vor allem Themen im Zusammenhang mit Russlands Krieg gegen die Ukraine gewidmet. Unter dem Vorsitz von Patriarch Kirill besprach der Rat die Tätigkeit der Militärgeistlichen in der „Zone der Durchführung der militärischen Spezialoperation“, einen Entwurf für das „Programm des Spezialkurses ‚Grundlagen der Vorbereitung der Geistlichen zum Dienst im Gebiet mit Kampfhandlungen‘ für höhere g...
04. April 2024
Das Weltkonzil des Russischen Volks unter der Leitung von Patriarch Kirill hat den russischen Angriffskrieg zum „Heiligen Krieg“ erklärt. Die „militärische Spezialoperation“, wie die offiziell vom Kreml vorgegebene Sprachregelung lautet, sei eine „neue Etappe des nationalen Befreiungskampfs des russischen Volks gegen das verbrecherische Kyjiwer Regime und den hinter ihm stehenden kollektiven Westen, der seit 2014 auf dem Gebiet der südwestlichen Rus geführt wird“. Das Dokument mit dem Titel „...
04. April 2024
Der russische Patriarch Kirill hat den Angehörigen der Opfer und den Verletzten des Terrorakts in Moskau sein Beileid ausgedrückt und sich tief erschüttert über den Anschlag gezeigt. Noch am gleichen Abend spät erklärte er in einem Statement, dass die „Gräueltat“ durch „ihren Zynismus und ihre Brutalität“ auffalle. Die Betroffenen rief er auf, den Glauben nicht zu verlieren, Mut und Geistesstärke zu bewahren und eifrig zu beten, denn Gott sei „immer mit den Leidenden und Trauernden“. Zudem ze...
04. April 2024
Die synodale biblisch-theologische Kommission der Russischen Orthodoxen Kirche (ROK) hat die Erklärung Fiducia supplicans des vatikanischen Dikasteriums für die Glauebnslehre grundsätzlich negativ beurteilt. Im Auftrag des russischen Patriarchen verfasste sie eine Stellungnahme mit dem Titel „Über das orthodoxe Verhältnis zur neuen Praxis der Segnung von ‚Paaren in unregulierten Situationen und gleichgeschlechtlichen Paaren‘ der römisch-katholischen Kirche“, die Ende März veröffentlicht wurde...
21. März 2024
Der russische Patriarch Kirill hat Vladimir Putin „herzlich“ zu seinem „überzeugenden Sieg“ bei den russischen Präsidentenwahlen vom 15. bis 17. März gratuliert. In der Wahl, die international als alles andere als frei und fair eingestuft wurde, erhielt der bisherige Präsident Putin angeblich weit über 80 Prozent der Stimmen und sicherte sich so eine weitere Amtszeit von sechs Jahren. In seinem Gratulationsschreiben lobte Patriarch Kirill die „beeindruckenden Resultate“ der „unermüdlichen la...