Nach sechs Monaten Krieg in der Ukraine bemüht sich die Ukrainische Orthodoxe Kirche immer stärker um Distanz zu Moskau, dennoch ist sie mit viel Kritik konfrontiert. Sergii Bortnyk schildert ihre aktuelle Lage sowie seine Erwartungen an die Vollversammlung des ÖRK, an der er teilnehmen wird.

Die evangelische Theologin Jennifer Wasmuth, der orthodoxe Theologe Ioan Moga und die katholische Theologin Regina Elsner, die alle im ökumenischen Dialog engagiert sind, sprechen über die Auswirkungen des Kriegs in der Ukraine auf die ökumenischen Beziehungen insbesondere zur Russischen Orthodoxen Kirche. Sie zeigen mögliche Strategien im Umgang mit dieser und Potentiale für den künftigen Dialog auf.

Russland: Im Ukraine-Krieg umgekommener Priester geehrt

Am 6. November ist Erzpriester Michail Vasiljev von der Russischen Orthodoxen Kirche (ROK) bei der „Ausübung seiner seelsorgerischen Pflichten“ in der Ukraine umgekommen, wie es in einer Mitteilung des Moskauer Patriarchats heißt. Patriarch Kirill bezeichnete Vasiljev, der in der Gegend von Cherson bei Kampfhandlungen starb, als „mutigen, entschlossenen und selbstlosen Hirten“, den die von ihm betreuten Soldaten und Offiziere für seinen Willen, seine Standhaftigkeit und die „Bereitschaft, mit...

Weiterlesen

Zypern: Erzbischof Chrysostomos verstorben

Am 7. November ist Erzbischof Chrysostomos (Dimitriou), das Oberhaupt der Orthodoxen Kirche von Zypern, verstorben. In den letzten vier Jahren hatte sich Chrysostoms mehreren Behandlungen gegen seine Krebserkrankung unterziehen müssen, in den letzten Wochen hatte sich sein Gesundheitszustand stetig verschlechtert. Er starb 81-jährig in seinem Bischofshaus in der zypriotischen Hauptstadt Nikosia. Bis ein neues Kirchenoberhaupt gewählt ist, leitet Metropolit Georgios (Papachrysostomou) von Paphos...

Weiterlesen

Russland: Dokument zum Schutz traditioneller Werte verabschiedet

Der russische Präsident Vladimir Putin hat mit einem Erlass die „Grundlagen der staatlichen Politik zum Schutz und zur Stärkung traditioneller russischer geistlich-moralischer Werte“ bestätigt. Mit der präsidialen Unterschrift ist das Dokument am 9. November in Kraft getreten. Die „Grundlagen“ dienen der „strategischen Planung im Bereich der Gewährleistung der nationalen Sicherheit der Russischen Föderation“ und gehören zu einer breiteren nationalen Politik zum Schutz dieser Werte, der Kultur...

Weiterlesen

Republik Moldau: Orthodoxe Kirche lehnt Loslösung von Moskau ab

Die Liberale Partei der Republik Moldau hat die Orthodoxe Kirche im Land dazu aufgerufen, ihre Verbindung zum Moskauer Patriarchat abzubrechen. Da die Metropolie von Moldau und Chişinău Teil der Russischen Orthodoxen Kirche (ROK) ist, deren Oberhaupt Patriarch Kirill den Krieg gegen die Ukraine unterstützt, fordert die Partei eine Loslösung von der ROK. Die moldauischen Geistlichen sollten sich der „alten und angestammten“ Metropolie Bessarabien anschließen, die zur Rumänischen Orthodoxen...

Weiterlesen

Ukraine: Metropolit der UOK wird „Schüren von religiösem Hass“ vorgeworfen

Metropolit Ionafan (Jeletskich) von Tultschyn, ein Hierarch der Ukrainischen Orthodoxen Kirche (UOK), hat vom ukrainischen Inlandsgeheimdienst eine Verdachtsanzeige erhalten. Im Oktober hatte der Geheimdienst beim Metropoliten Hausdurchsuchungen durchgeführt und danach eine Expertenuntersuchung angeordnet. Diese kam zum Schluss, der Metropolit habe vorsätzlich Handlungen begangen, die auf das Schüren von religiösem Hass und die Verletzung der Gefühle von Bürger:innen aufgrund ihrer religiösen...

Weiterlesen

Russland: Patriarch will im westlichen Fernsehen auftreten

Der russische Patriarch Kirill hat sich über Bestrebungen des Westens beklagt, die Russische Orthodoxe Kirche (ROK) auszugrenzen und ihre Aktivitäten auf internationaler Ebene zu behindern. Dabei warf er „einigen politischen Kräften im Westen mit einer radikalen antirussischen Position“ vor, die ROK zum Schweigen bringen zu wollen. Im Gespräch mit dem Katholikos-Patriarchen der Assyrischen Kirche des Ostens, Mar Ava III., der derzeit Russland besucht, ging er in diesem Zusammenhang „auf einige...

Weiterlesen

Hintergrund

Günther Schulz – ein Kenner und kritischer Freund der russischen Orthodoxie

nachruf schluzGünther Schulz war viele Jahre Leiter des Ostkirchen-Institutes an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster und forschte intensiv zum Landeskonzil der Russischen Orthodoxen Kirche 1917/18. Ludwig Steindorff erinnert sich an den im Oktober Verstorbenen.

Weiterlesen ...

Which Orthodox Church in Ukraine is the Largest?

blog bremer grösste kirche der ukraineTrotz detaillierter statistischer Angaben zur Anzahl der Gemeinden ist offen, ob die Orthodoxe Kirche der Ukraine oder die Ukrainische Orthodoxe Kirche "größer" ist. Denn bei der Erfassung der Zahl der Gläubigen stellen sich verschiedene Schwierigkeiten, wie Thomas Bremer erklärt.

Weiterlesen ...

Eine kurze Geschichte des „unverhohlenen Satanismus“ in Russlands Krieg gegen den Westen

satanismus titelbildRussische Politiker sprechen inzwischen nicht mehr nur von "Nazis" in der Ukraine, sondern auch von "Satanisten", gegen die Krieg geführt wird. Patrick Lally Michelson skizziert kurz die Ursprünge und Geschichte der russischen Darstellung des Westens als satanisch.

Weiterlesen ...

Unabhängigkeit der lettischen Orthodoxie ist Teil der Sicherheitspolitik

interview runce lettische orthodoxieDas Landeskonzil der Lettischen Orthodoxen Kirche hat entschieden, das Kirchenstatut anzupassen und so einem neuen Gesetz zu entsprechen, das die Einflussnahme des Moskauer Patriarchats verbietet. Inese Runce interpretiert den Beschluss und erklärt die Hintergründe.

Weiterlesen ...

The Institutionalized Ecumenism and the Ukrainian War: a Critical Approach

statement of solidarity with russian world declarationDer Ökumenische Rat der Kirchen lässt sich schon seit 2015 von der Russischen Orthodoxen Kirche instrumentalisieren und verwehrt den ukrainischen Orthodoxen einen angemessen Platz in ihrer Struktur, argumentiert Cyril Hovorun.

Weiterlesen ...

Kommuniqué des orthodox-katholischen Arbeitskreises St. Irenäus 2022

kommunique st. irenäus 2022Die diesjährige Jahrestagung des gemeinsamen orthodox-katholischen Arbeitskreises St. Irenäus im Oktober in Cluj-Napoca beschäftigte sich mit dem Thema "Schismen in der Kirchengeschichte: Historische Analysen und ihre Bedeutung für die Methodik des heutigen ökumenischen Dialogs".

Weiterlesen ...

„Schläfer“, Dissidenten und Mittläufer – Russische Geistliche und der Krieg in der Ukraine

hintergrund russische geistliche und ukraine kriegMit der Mobilisierung in Russland ist im Kriegsgeschehen eine neue Stufe erreicht. Darauf reagieren russische Geistlichen unterschiedlich, von Befürwortern, die in die Ukraine fahren, über dezidierte Kriegsgegner bis zu einer schweigenden Mehrheit gibt es alle Positionen.

Weiterlesen ...

Kirche mobilisiert

hintergrund luchenko kirche mobilisiertDie Mobilisierung in Russland hat dem Verlauf des Kriegs gegen die Ukraine eine neue Stufe hinzugefügt. Ksenia Luchenko analysiert, wie sich die Russische Orthodoxe Kirche und ihre Geistlichen zum Krieg stellen, und konstatiert eine Mobilisierung der Kirche. 

Weiterlesen ...

Dossier

RGOW-Dossier: Kirchen in der Ukraine

nök rgow dossier kirchen ukraine thumbnailDas Dossier versammelt Texte aus der Zeitschrift Religion & Gesellschaft in Ost und West aus den Jahren 2012 bis 2019, die den verschiedenen Kirchen in der Ukraine gewidmet sind.

pdfKirchen in der Ukraine

Weiterlesen ...

Autokephalie in der Ukraine: Hintergründe

Sophienkathedrale 200Das Dossier sammelt Berichte und Interviews, die seit April 2018 in der Rubrik Hintergrund bei NÖK erschienen sind. (aktualisiert Januar 2020)

pdfAutokephalie in der Ukraine: Hintergründe

Weiterlesen ...

Publikationen

RGOW 11/2022: Religiöse Praxis in der Orthodoxie

cover rgow 2022 11Häufig wird in Darstellungen der östlichen Orthodoxie und ihrer Praktiken eine gewisse Entrücktheit betont: eine Orientierung auf das Reich „nicht von dieser Welt“, eine Wahrnehmung des Kirchenraums und der Liturgie als „Himmel auf Erden“, die Ikone als Fenster zur Ewigkeit. Gleichzeitig führt die Ikonenverehrung auch die umgekehrte Dimension vor Augen: den Blick Jesu, der Gottesmutter und aller Heiligen auf uns und die menschlich-irdische Realität. Im Hier und Jetzt ist die Orthodoxe Kirche mit Krieg, gesellschaftlichen und innerkirchlichen Herausforderungen sowie mit Spannungen im Umgang mit Tradition und Moderne konfrontiert. Das wirkt sich unmittelbar auf die kirchliche Praxis aus, was die aktuellen Beiträge über das Ethos der Ikone in Kriegszeiten, die Idolisierung geistlicher Väter, die Kalenderfrage und neue Ansätze einer orthodoxen Theologie der Frau wie auch der Sexualität zeigen.

 

Weiterlesen ...

E-Book: Belarus Knockin' at the Vatican's Doors

vokladka belarus knokin promoAppeals of the Belarusian Civil Society in the Context of the Political Crisis 2020

Gruppe Christliche Vision (Hg.)
gratis PDF-Download
gedruckte Version über Skaryna Press
ISBN 978-1-915601-07-0



 

Weiterlesen ...

Hinweise

Datenbank: Connecting Dialogues

pro oriente dialogdatenbankConnecting Dialogues is an online platform that facilitates Catholic-Eastern Orthodox theological dialogue. Featuring the outcomes of such dialogue in up to eight languages, and encouraging their comparative study, this multilingual database is used as a tool to connect various dialogue processes between Catholic and Orthodox Christians.

Ein Projekt der Stiftung Pro Oriente



Weiterlesen ...

Podiumsdiskussion: Der Krieg in der Ukraine und die Rolle der Kirchen

politforum bern krieg in der ukraineOrganisiert von der Evangelisch-reformierten Kirche Schweiz EKS

29. November 2022
18:30 - 20:00 Uhr
Politforum Bern

Podium:
Bischof Andrej Ćilerdžić, Natallia Vasilevich, Stefan Kube


Weiterlesen ...

NÖK-Newsletter

renovabis